WEIMAR – ZWISCHEN KLASSIK UND MODERNE

4-tägige Busreise

Zu Goethes Geburtstag verwandelt sich Weimar in eine heitere Musenstadt voller gut gelaunter Menschen. Bei dieser beschwingten Sommerreise lernen Sie die wichtigsten Stätten der Deutschen Klassik kennen und bekommen eine Einführung in die Geschichte dieser für das kulturelle Leben in Deutschland so wichtigen Epoche anhand der Wirkungsstätten der Persönlichkeiten des Weimarer Hofes um Goethe, Schiller, Herder und die Großherzogin Anna Amalia. Das moderne Weimer
feiert Goethes Geburtstag mit einem fröhlichen Weinfest, das wir natürlich auch besuchen werden. Seit 1998 steht das Denkmalensemble “Klassisches Weimar” auf der Weltkulturerbeliste der UNESCO. Eine Lesung mit dem Geheimrat Goethe und kulinarische Köstlichkeiten aus Thüringen runden Ihre Reiseerlebnisse stilvoll ab.

Ihre Reise im Detail

1. Tag, 

Anreise durch die schönsten Landschaften des Thüringer Waldes vorbei an Meiningen, Ilmenau und Arnstadt nach Weimar. Am Nachmittag besuchen Sie das Goethe Nationalmuseum mit der Ausstellung „Lebensfluten-Tatensturm“. Das Goethe-Nationalmuseum ist das bedeutendste Museum zur Präsentation und Erforschung der Lebensleistung Goethes. Es umfasst
das historische Wohnhaus am Frauenplan mit Garten, in dem ein Teil von Goethes kunst- und naturwissenschaftlichen Sammlungen sowie seine Privatbibliothek zu sehen sind. Zwei Museumsanbauten aus dem 20.
Jahrhundert dienen zur Präsentation weiterer Sammlungsbestände in einem als Schaudepot eingerichteten Studiensaal sowie einem naturwissenschaftlichen Kabinett. Anschließend beziehen Sie Ihre Zimmer im 4-Sterne Hotel Leonardo in Weimar und lassen den Tag beim Abendessen ausklingen.

2. Tag, 

Am Vormittag findet ein geführter Spaziergang durch die Innenstadt Weimars mit der belebten Fußgängerzone statt. Dort befindet sich das Schillerhaus, das Stadtschloss, das Deutsche Nationaltheater, das Goethe und Schiller-Denkmal, sowie die Herderkirche.
Die Herderkirche gehört zu den kunstgeschichtlichen Schmuckstücken Thüringens. Am Nachmittag besuchen Sie eine der begehrtesten Hauptattraktionen von Weimar: Die Anna Amalia Bibliothek. Zurück zum Hotel geht es mit einer Kutschfahrt durch den Park an der Ilm. Freuen Sie sich auf ein Abendessen in einem Traditionsrestaurant mit einem Menü aus der feinen Thüringer Küche.

3. Tag, 

Heute erwartet Sie klassische Kunst aus dem 20. Jahrhundert. Sie besuchen das Bauhausmuseum. Anlässlich des 100-jährigen
Jubiläums des 1919 in Weimar gegründeten Staatlichen Bauhauses eröffnete 2019 das neue Bauhaus-Museum Weimar und präsentiert die Schätze der weltweit ältesten Bauhaus-Sammlung. Als Ort der offenen Begegnung und Diskussion erinnert es an die frühe Phase der bedeutendsten Design- und Kunstschule des 20. Jahrhunderts und verknüpft deren Geschichte mit Fragen zur Lebensgestaltung von Heute und Morgen. Am Nachmittag bleibt Ihnen Zeit für eigene Unternehmungen, z.B. für einen Besuch im Schillerhaus oder im Wittumspalais oder für einen Nachmittagskaffee in der historischen Altstadt, deren mit quirligem Leben angefüllten Charme sich niemand entziehen kann. Am Abend können Sie dem geselligen Weindorf einen
Besuch abstatten. Es beherrscht mit seinen vielen Besuchern die Feierlichkeiten um Goethes Geburtstag.

4. Tag, 

Heute führt Sie die Reise nach Großkochberg, dem Familienbesitz der Charlotte von Stein. Dort besichtigen wir das Schloss Kochberg. Die Goethe-Gedenkstätte erinnert an die Freundschaft zwischen dem Dichter und Frau von Stein, die in Goethes Schaffen reichen literarischen Niederschlag gefunden hat.
Zum Abschluss machen wir Station in der Confiserie Bauer in Lauenstein. Zunächst wird erklärt, wie die süßen Köstlichkeiten
hergestellt und verziert werden. Anschließend darf natürlich ein Nachmittagskaffee mit einer süßen Überraschung nicht fehlen, bevor Sie die Heimreise antreten.

Programm-, und Hoteländerungen vorbehalten